Tag: 16. Januar 2016

First Look Review: Fujifilm X-Pro2

Gepostet am Aktualisiert am

by Rico Pfirstinger

First Look Review: The retro-styled X-Pro2 kicks off Fujifilm’s next generation of enthusiast X-series cameras, based on a state-of-the-art 24.3 MP X-Trans sensor and a much more powerful processor. At first, everything seems strikingly familiar, but a closer look reveals that quite a lot has changed.

 

A Fujifilm X-Pro2 after a few days of light use

Update: My book on the new Fujifilm X-Pro2 will be available this summer from rocky nook (eBook and print edition). You can now pre-register with this link, so my publisher can send you an email as soon as there’s an update about when and how to (pre-)order your personal copy at a discount of 40%.

Four years after the introduction of the X-Pro1, Fujifilm is finally ready to open a new chapter in their book of mirrorless cameras. At first glance, the X-Pro2 looks just like its predecessor. However, it’s a different story on the inside (click here for full camera specs and here for more than 150 straight-out-of-camera and Lightroom RAW conversion sample images).

X-Pro2 with XF35mmF1.4 R

New features include… Den Rest des Beitrags lesen »

Neu: Fuji X Secrets RAW am 7./8. November 2015

Gepostet am

Für die kalten Wintermonate gibt es ab November einen neuen Workshop-Typ: „Fuji X Secrets RAW – bessere Bilder mit Fujifilm X-Kameras und RAW-Dateien“

Titelbild - Arbeitskopie 2Am 7. und 8. November findet in Schwabach bei Nürnberg der erste Fuji X Secrets RAW-Workshop statt, bei dem sich eine kleine Gruppe von vier bis sechs Teilnehmern ein Wochenende lang intensiv mit den Möglichkeiten der RAW-Bearbeitung von Fuji X-Aufnahmen befassen wird.

Vom in den X-Kameras eingebauten Konverter über externe Lösungen wie Lightroom, Silkypix und Capture One bis zu praktischen Übungen an von den Teilnehmern mitgebrachten RAW-Dateien spannt Fuji X Secrets RAW einen weiten Bogen, bleibt dabei jedoch stets auf die spezifischen Anforderungen und Eigenschaften der Fujifilm X-Kameras und ihrer Benutzer fokussiert.

Klicken Sie hier für weitere Informationen über dieses neue Workshop-Angebot, das sich nicht nur an bestehende Absolventen unserer regulären Fuji X Secrets Kamera-Workshops richtet, sondern an alle Fuji X-Benutzer, die über den Tellerrand der reinen JPEG-Fotografie hinausblicken möchten.

Neuer Termin: Fuji X Secrets Nürnberg am 9. August 2014

Gepostet am Aktualisiert am

Fuji X Secrets Nürnberg geht in die nächste Runde

Update: Auch dieser Workshop ist inzwischen ausverkauft. Wir bieten demnächst weitere Termine an.

DSCF2531Nachdem alle anderen Workshoptermine mittlerweile restlos ausverkauft sind (die Wartelisten sind jedoch noch teilweise offen), legen wir nun einen neuen Fuji X Secrets Termin am 9. August auf.

DSCF2619 (1)Dieser Workshop findet wieder in Neuendettelsau südlich von Nürnberg statt und richtet sich an Fujifilm X-Serie-Fotografen, die mit ihrer Kamera bereits einige Erfahrungen gesammelt haben, jedoch durch besseres Verständnis mehr aus ihr herausholen möchten. Auch frühere Teilnehmer von Fuji X Secrets Beginners sind natürlich herzlich willkommen. Bitte registrieren Sie sich hier.

DSCF2620Der offizielle Teil dieses Workshops findet am 9. August (Samstag) von 10 bis 18 Uhr statt, ich empfehle jedoch allen Teilnehmern, von Samstag auf Sonntag über Nacht zu bleiben, um gemeinsam beim informellen Abendessen bis 21 Uhr unsere Bildergebnisse besprechen und vergleichen zu können. Am Sonntag (10. August) bieten wir – wie bei unseren Nürnberg-Terminen üblich – wieder einen kostenloses Bonustag an, bei dem die Teilnehmer bis zum frühen Nachmittag weitere praktische Erfahrungen sammeln und austauschen sowie offene Fragen klären können. Der Weg nach Nürnberg lohnt sich also doppelt.

DSCF2633Auch für diesen Workshop gilt: eine kleine Gruppe (5-7 Teilnehmer), viel Dialog und Interaktion sowie größtmögliche Berücksichtigung der Wünsche der Teilnehmer bei der Programmgestaltung. Wir können an einem Tag leider nicht alle Themen aus unseren Schlüsselinhalten abdecken, aber wir können unsere kleinen Gruppen nutzen, um die Bedürfnisse der einzelnen Fotografen zu berücksichtigen und viele Fragen zu beantworten.