Rico Pfirstinger

Go West: Fuji X Secrets Düsseldorf am 13. und 14. September

Gepostet am Aktualisiert am

Pünktlich zur Photokina erobert Fuji X Secrets den Westen Deutschlands – mit zwei Workshops in Düsseldorf am 13. und 14. September

Nach Heidelberg und Berlin geht Fuji X Secrets erneut auf Tour: Am 13. und 14. September führen wir jeweils von 10 bis 18 Uhr zwei reguläre Workshops in Düsseldorf mit jeweils höchstens sieben Teilnehmern durch. Der Termin – kurz vor der am 16. September in Köln beginnenden Photokina – gibt uns die Möglichkeit, im kleinen Kreis auf einige Neuheiten einzugehen und funktionale Verbesserungen der dritten Generation von X-Kamera zu beleuchten. Bitte klicken Sie hier, um sich für einen der beiden Termine zu registrieren oder weitere Informationen abzurufen. Wie immer empfehlen wir auch einen Blick auf die Schlüsselinhalte. Die Teilnehmer  können am Tag des Workshops jeweils selbst entscheiden, welche Themen aus diesen Schlüsselinhalten sie konkret besprechen möchten.  

Weiter geht’s: Fuji X Secrets in Nürnberg/Schwabach am 16. August 2014

Gepostet am Aktualisiert am

Es tut sich wieder was: ein neuer Workshop-Termin am 16. August in Nürnberg/Schwabach, ein dreitägiger Intensiv-Workshop Anfang Oktober und eine Fuji X Secrets Fotoworkshop-Reise nach Istanbul im Mai 2015

RP030194

Update: Der Workshop am 16. August in Schwabach ist derzeit ausverkauft, bitte benutzen Sie die Warteliste.

Die sich füllende Warteliste hat uns veranlasst, im August noch einen zweiten Workshop-Termin in unserer Heimatbasis Schwabach bei Nürnberg anzubieten.

Dieser Workshop findet in Schwabach südlich von Nürnberg statt und richtet sich an X-Serie-Fotografen, die mit ihrer Kamera bereits Erfahrungen gesammelt haben, jedoch durch besseres Verständnis noch viel mehr aus ihr herausholen möchten. Damit alle Workshop-Teilnehmer mit den für sie bedeutsamen Informationen, Tipps und Tricks nach Hause gehen können, empfehlen wir, sich vor dem Termin unsere Schlüsselinhalte durchzulesen und dort mindestens zwei oder drei Bereiche herauszupicken, die aus der Sicht des Teilnehmers unbedingt behandelt werden sollen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass jeder Workshop die konkreten Wünsche der jeweiligen Teilnehmergruppe widerspiegelt.

RP030381Der offizielle Teil des Workshops findet am 16. August (Samstag) von 10 bis 18 Uhr in Schwabach statt, ich empfehle jedoch allen Teilnehmern, von Samstag auf Sonntag über Nacht zu bleiben (etwa im bei früheren Teilnehmern sehr beliebten Holiday Inn Express in Schwabach), um gemeinsam beim informellen Abendessen bis ca. 20 Uhr die individuellen Bildergebnisse besprechen und vergleichen zu können. Am Sonntag (17. August) bieten wir – wie bei unseren Nürnberg-Terminen inzwischen Tradition – wieder einen kostenloses Bonustag an, bei dem die Teilnehmer bis zum frühen Nachmittag weitere praktische Erfahrungen sammeln und austauschen sowie offene Fragen klären können. Der Weg nach Nürnberg lohnt sich also doppelt. Wir sind wie immer eine kleine Gruppe von 5-7 Teilnehmern, um eine individuelle Betreuung und Themenauswahl zu gewährleisten.

Bitte klicken Sie hier, um sich für Fuji X Secrets am 16. August zu registrieren.

Fuji X Secrets Intensiv-Workshop

RP010314 - Arbeitskopie 2Neben den regulären Workshop planen wir für Oktober einen dreitätigen Fuji X Secrets Intensiv-Workshop in Schwabach – die Schwerpunkte lauten Belichtung (Messverfahren, isoloser Sensor, DR-Funktion), Fokussieren (Autofokus, manueller Fokus, bewegte Objekte) und RAW-Entwicklung (eingebauter RAW-Konverter sowie externe Konverter wie Lightroom, Iridient, Silkypix, Aperture und ggf. Photo Ninja). Der Intensiv-Workshop findet vom 3. bis 5. Oktober (wir nutzen den Feiertag am Freitag) statt und kann sowohl im 3er-Paket zum Vorzugspreis von 395 Euro oder in einzelnen Komponenten zu je 149 Euro gebucht und besucht werden. Wir informieren in einem eigenen Beitrag, sobald die Registrierung für diesen Workshop freigeschaltet ist.

Istanbul Calling

RP030536Da mehrere Workshop-Teilnehmern Interesse an einer Fotoworkshop-Reise für Fuji-X-Benutzer gezeigt haben, möchten wir auch diesen Wunsch gerne erfüllen: Vom 30. April bis 5. Mai geht es nach Istanbul. Fünf Tage lang (auch hier nutzen wir den deutschen Feiertag am 1. Mai) werden wir dort in einer kleinen Gruppe gemeinsam fotografieren, diskutieren, lernen, Bilder betrachten und bearbeiten. Workshop-Basis wird eine Wohnung mit privater Dachterrasse und Bosporusblick in der Nähe des Galataturms sein. Weitere Informationen folgen, aber schon jetzt gilt: Save the date!

Neuer Termin: Fuji X Secrets Nürnberg am 9. August 2014

Gepostet am Aktualisiert am

Fuji X Secrets Nürnberg geht in die nächste Runde

Update: Auch dieser Workshop ist inzwischen ausverkauft. Wir bieten demnächst weitere Termine an.

DSCF2531Nachdem alle anderen Workshoptermine mittlerweile restlos ausverkauft sind (die Wartelisten sind jedoch noch teilweise offen), legen wir nun einen neuen Fuji X Secrets Termin am 9. August auf.

DSCF2619 (1)Dieser Workshop findet wieder in Neuendettelsau südlich von Nürnberg statt und richtet sich an Fujifilm X-Serie-Fotografen, die mit ihrer Kamera bereits einige Erfahrungen gesammelt haben, jedoch durch besseres Verständnis mehr aus ihr herausholen möchten. Auch frühere Teilnehmer von Fuji X Secrets Beginners sind natürlich herzlich willkommen. Bitte registrieren Sie sich hier.

DSCF2620Der offizielle Teil dieses Workshops findet am 9. August (Samstag) von 10 bis 18 Uhr statt, ich empfehle jedoch allen Teilnehmern, von Samstag auf Sonntag über Nacht zu bleiben, um gemeinsam beim informellen Abendessen bis 21 Uhr unsere Bildergebnisse besprechen und vergleichen zu können. Am Sonntag (10. August) bieten wir – wie bei unseren Nürnberg-Terminen üblich – wieder einen kostenloses Bonustag an, bei dem die Teilnehmer bis zum frühen Nachmittag weitere praktische Erfahrungen sammeln und austauschen sowie offene Fragen klären können. Der Weg nach Nürnberg lohnt sich also doppelt.

DSCF2633Auch für diesen Workshop gilt: eine kleine Gruppe (5-7 Teilnehmer), viel Dialog und Interaktion sowie größtmögliche Berücksichtigung der Wünsche der Teilnehmer bei der Programmgestaltung. Wir können an einem Tag leider nicht alle Themen aus unseren Schlüsselinhalten abdecken, aber wir können unsere kleinen Gruppen nutzen, um die Bedürfnisse der einzelnen Fotografen zu berücksichtigen und viele Fragen zu beantworten.

Fuji X Secrets (7. Juni) Nachlese: High-Key, Low-Key und der Marktplatzbrunnen

Gepostet am Aktualisiert am

Am 7. und 8. Juni fand südlich von Nürnberg der erste „reguläre“ Fuji X Secrets Workshop statt – auch hierzu eine kleine Nachlese

Marktplatzbrunnen
Marktplatzbrunnen

Sommerliche Temperaturen am Schwabacher Marktplatz sorgten dafür, dass sich unsere Models Jackii und Alina nicht nur am, sondern auch im örtlichen Brunnen vergnügten und den Teilnehmern unseres ersten regulären Fuji X Secrets Workshops somit einige besondere Motive lieferten.

Dem Shooting vorangestellt war freilich einiges an Theorie, wobei der Schwerpunkt wie schon bei unserem „Beginners“-Workshop bei den Themen Belichtung (inkl. ISO und DR-Funktion) und Autofokus lag. Das Verständnis der Funktionsweise des ISOlosen Sensors erweist sich immer mehr als Schlüssel zum mühelosen Arbeiten mit dem X-System – gerade in schwierigen oder sogar „aussichtslosen“ Situationen.

Sechs der sieben Teilnehmer vom 7. Juni waren DSLR-Umsteiger, und nicht wenige pflegten altbekannte und erprobte „Spiegelreflex-Methoden“. Davon hieß es zum Teil Abschied nehmen, um andere, auf spiegellose Kameras wie die X-Serie zugeschnittene Verfahren kennenlernen: etwa eine Alternative zur fehleranfälligen „Fokussieren und Verschwenken“-Methode oder eine manuelle Belichtungsmethode, die den Live-View, das Live-Histogramm und die Spotmessung im manuellen Belichtungsmodus kombiniert, um in jeder erdenklichen Situation eine korrekte Belichtung einzustellen.

Marktplatz in Schwabach
Marktplatz in Schwabach

Das Dauerthema „Fokus“ wiederum beschränkte sich nicht nur auf eine Erörterung der unterschiedlichen AF-Verfahren oder die Möglichkeiten der manuellen Fokussierung inkl. Zonenfokus und hyperfokaler Distanz, sondern es wurden auch praktische Rezepte vorgestellt, um DSLR-Umsteigern die Wahl des richtigen AF-Feldes und der optimalen AF-Feldgröße zu erleichtern.

Am späten Nachmittag konnten die Teilnehmer den „Autofokus-Trick“ sowie das AF-Tracking in der Praxis am lebenden Modell ausprobieren und sich schwierigen Lichtsituationen im Sonnenlicht stellen, die es ohne weitere Hilfsmittel wie Reflektoren oder Diffusoren (und auch ohne Blitz) zu meistern galt. Hier zeigte sich erneut der große Nutzen der DR-Funktion, mit deren Hilfe man die harten Schatten des sommerlichen Lichts mit Bordmitteln der Kamera – ohne externe Bearbeitung – in ein attraktiveres High-Key-Szenario verwandeln kann.
Den Rest des Beitrags lesen »

OIS: Was summt denn da?

Gepostet am Aktualisiert am

Der optische Bildstabilisator (OIS) ist eine tolle Sache, hat jedoch auch seine Tücken

X-A1, XC16-50mm, 1/8 Sekunde
X-A1, XC16-50mm, 1/9 Sekunde

Hin und wieder wundern sich Fuji X-Philes über das leise summende Geräusch, das Fujinon XF- und XC-Zoomobjektive abgeben, sobald man die Kamera einschaltet. Manch einer ist deshalb sogar ernsthaft besorgt und befürchtet ein defektes Objektiv.

X-T1, XF18-55mm, 1/8 Sekunde
X-T1, XF18-55mm, 1/8 Sekunde

Tatsächlich wäre das Objektiv nur dann ein Fall für den Kundenservice, wenn es keinen Muckser machen würde. Denn was da leise summt, ist nur der optische Bildstabilisator oder Optical Image Stabilizer (OIS), der dafür sorgt, dass Sie mit deutlich längeren Verschlusszeiten aus der Hand fotografieren können als dies normalerweise möglich wäre.

Faustregel gegen Wackeldackel

Die alte Faustregel, als Belichtungszeit höchstens den Kehrwert der verwendeten Brennweite einzustellen, ist Ihnen vielleicht noch aus der Kleinbildfotografie bekannt. Somit sollte man mit einem 200-Millimeter-Objektivs nicht länger als mit 1/200 Sekunde belichten, um verwackelte Aufnahmen zu vermeiden. Fürs Fuji-X-System muss man freilich noch den Crop-Faktor 1,5 des kleineren APS-C-Sensors berücksichtigen, sodass man bei 200mm Brennweite nicht länger als 1/300s belichten sollte. Den Rest des Beitrags lesen »