Tipps & Tricks zum Firmware-Update

Gepostet am Aktualisiert am

Neue Firmware braucht das Land!

Am 30. November ist mal wieder „Firmware-Tag“: Fujifilm bringt verbesserte Firmware-Versionen für die X-T2 (3.00), X-T20 (1.10) und GFX 50S (2.00) heraus. Die Updates sind kostenlos, doch immer wieder fragen Anwender nach dem Prozedere. Fuji X Secrets zeigt Ihnen, wie es geht.

von Rico Pfirstinger

Fujifilm entwickelt die Firmware der X-Kameras und der XF/XC/GF-Objektive kontinuierlich weiter. Die Updates sind (bisher) kostenlos, müssen vom Benutzer jedoch in der Regel selber durchgeführt werden.

Firmware-Aktualisierung – die Grundlagen

  • Um den Stand der Firmware auf Ihrer X-T2 sowie dem an der Kamera jeweils verwendeten Objektiv zu überprüfen, schalten Sie die Kamera ein, während Sie die DISP/BACK-Taste gedrückt halten.
  • Entspricht die in der Kamera oder auf einem Objektiv installierte Firmware nicht mehr dem neuesten Stand, finden Sie aktuelle Versionen auf der Website von Fujifilm. Dort können Sie sich auch aktuelle Versionen von Programmen wie RAW File Converter EX, Fujifilm X RAW Studio, Fujifilm X Acquire etc. besorgen.
  • Eine Videoanleitung zur Firmware-Installation finden Sie ebenfalls auf der Website von Fujifilm.
  • Firmware-Updates enthalten stets die komplette Firmware für die Kamera oder ein Objektiv. Sie können Updates also überspringen und die neueste Version direkt aufspielen.

****

Fuji X Secrets Bootcamp vom 16.-18. März 2018 im Kloster Eberbach (Rheingau)

Sie möchten die vielfältigen Funktionen Ihrer Fujifilm X-Kamera im praktischen Einsatz erleben, die Grenzen Ihrer Ausrüstung kennenlernen und an einer fantastischen Location mit einer Gruppe von Gleichgesinnten gemeinsam erfahren, wie Sie die Features Ihrer X-Kamera in realen Aufnahmesituationen zu Ihrem Vorteil einsetzen können? Dann ist Fuji X Secrets Bootcamp für Sie der richtige Workshop.

Fuji X Secrets Bootcamp rückt viele wichtige und beliebte Themenbereiche rund um das Arbeiten mit Fujifilm X-Kameras in den Mittelpunkt: von der Belichtungsmessung über die DR-Funktion, von der ISOlosen Dynamikmaximierung bis zum Arbeiten mit HDR- und Panorama-DNGs und Langzeitbelichtungen. Und das ist erst der Anfang.

Möchten Sie die DR-Funktion als Beautyfier für Porträts bei harschem Licht zu erleben – oder als trickreiches Hilfsmittel für High-Key-Aufnahmen? Beim Fuji X Secrets Bootcamp probieren Sie es selber aus: learning by doing, unter der fachkundigen Anleitung Ihrer persönlichen Trainer.

Sie möchten die Grenzen des optischen Bildstabilisators (OIS) kennenlernen, einschließlich der besten Atemtechnik für verwacklungsfreie Bilder? Wie wäre es mit Autofokus-Übungen, die entscheidende Unterschiede zwischen den verschiedenen Modi und Einstellungen herausarbeiten und illustrieren, wann und warum man welche Option auswählt – und wie sie sich in der Praxis auswirkt? Hierzu passt auch das Thema Fokussieren bei schwachem, schwierigem und unmöglichem Licht: Im Bootcamp können Sie es selber ausprobieren und verschiedene Strategien zur Performance-Optimierung vergleichen.

Im Fuji X Secrets Bootcamp sind Zonenfokus, hyperfokale Distanz, die pixelbasierende Schärfentiefeskala und Fokushilfen keine graue Theorie, sondern erweisen sich als praktische Helfer bei konkreten Aufgaben, die wir gemeinsam lösen werden. Auch die Gesichts- und Augenerkennung (inkl. ihrer Tücken) möchten wir Ihnen nicht vorenthalten – und Ihnen zeigen, wie Sie die mit ihr verbundenen Herausforderungen am elegantesten bewältigen.

Das Thema Blitzen kommt im Bootcamp ebenfalls nicht zu kurz. Ob Aufsteckblitze, entfesseltes Blitzen mit Licht- und Funkübertragung, Licht-Modifier oder Master/Slave-Lösungen – wir zeigen Ihnen erprobte, kompakte und vor allem auch bezahlbare Lösungen unterschiedlicher Anbieter, mit denen Ihnen der volle Leistungsumfang des Fuji-Blitzsystems ohne faule Kompromisse zur Verfügung steht. Und natürlich reden wir bei Themen wie Synchronzeit, Latenzzeit und Abbrenndauer Klartext.

Bitte klicken Sie für weitere Informationen hier.

****

Die Firmware-Aktualisierung – das sollten Sie beachten!

damien-lovegrove-portraits-ad-square

  • Für Kameras mit zwei Steckplätzen (wie X-Pro2, X-T2 oder GFX 50S) gilt: Verwenden Sie für Firmware-Aktualisierungen stets den Speicherkartensteckplatz Nummer 1.
  • Sollte auf Fujis Firmware-Website trotz anderslautender Ankündigungen keine neue Firmware für Ihre Kamera oder Ihre Objektive angeboten werden, kann es sein, dass Ihr Webbrowser noch eine ältere Version der Seite im Cache gespeichert hat. Leeren Sie in diesem Fall den Cache Ihres Browsers oder erzwingen Sie ein erneutes Laden der Seite aus dem Netz.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Computer den Namen einer Firmware-Datei beim Herunterladen nicht zwecks Konfliktlösung verändert, weil sich im Zielverzeichnis bereits eine Datei mit demselben Namen befindet – etwa eine ältere Version der Firmware, die Sie zu einem früheren Zeitpunkt heruntergeladen haben. Ihre Kamera kann die Firmware-Datei nur erkennen, wenn deren Dateiname nicht verändert wurde. Der Dateiname der Firmware für das X-T2-Kameragehäuse lautet zum Beispiel immer FWUP0010.DAT, unabhängig von der darin enthaltenen Firmware-Version. Der Dateiname für die Firmware der X-T20 lautet stets FWUP0013.DAT, und die Firmware für die GFX 50S hört auf den Namen GXUP0001.DAT.
  • Verwenden Sie bei der Firmware-Aktualisierung eine voll aufgeladene Batterie.
  • Kopieren Sie die Firmware-Dateien für Ihre Kamera bzw. Objektive am Mac oder PC stets in die oberste Verzeichnisebene einer zuvor in der Kamera formatierten SD-Karte und melden Sie die Karte anschließend korrekt von Ihrem Computer ab. Ziehen Sie die Karte nicht einfach ohne Abmeldung heraus.
  • Es ist (bisher) nicht möglich, die Firmware ohne eine Speicherkarte etwa über ein USB-Kabel, eine WLAN-Verbindung oder Tethering zu aktualisieren.
  • Wenn Sie ein bestimmtes Objektiv aktualisieren möchten, muss dieses Objektiv für die Aktualisierung an die Kamera angeschlossen werden.
  • Schalten Sie die Kamera mit gedrückter DISP/BACK-Taste ein und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um eine Firmware-Aktualisierung für die Kamera oder ein Objektiv zu starten.
  • Schalten Sie die Kamera während des Aktualisierungsvorgangs unter keinen Umständen aus.

Fujifilm „X-PERT“ Rico Pfirstinger ist der Autor von Das Fujifilm X-Pro1 Handbuch, Die Fujifilm X-E2 – 100 Profitipps, Die Fujifilm X-T1 – 111 Profitipps, Die Fujifilm X-T10 – 115 Profitipps, Die Fujifilm X-Pro2 – 115 Profitipps und Die Fujifilm X-T2 – 120 Profitipps. Er veranstaltet Fuji X Secrets Workshops und unterhält das englischsprachige Blog X-PERT CORNER.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s