Workshop

First Look Review: Fujifilm X-T2

Gepostet am Aktualisiert am

The Complete Camera

by Rico Pfirstinger

The X-T2 may be Fujifilm’s most important product launch since the introduction of the X-Series. Expanding on the best features of the X-T1 and X-Pro2, can this richly featured workhorse convince enthusiasts and pros to consider the X-Mount as a universal go-to system for all their photographic needs? Let’s find out in this first impressions review.

Getting serious: The X-T2 is Fujifilm’s high-powered successor to the X-T1.

Please note: This carefully researched and ridiculously comprehensive First Look Review of the Fujifilm X-T2 and Vertical Power Booster Grip is based on three different X-T2 pre-production models and more than ten different (and continuously evolving) beta firmware generations. The final hardware and firmware are expected to ship in the first half of September 2016.

***

The Fujifilm X-T2: 120 X-Pert Tips is available
Please click here to order the eBook edition in three different DRM-free formats (all for the price of one), including a 40% discount if you use coupon code XPERT40. German readers can click here to order the German editions.

***

The X-T2 will be available in September 2016. A matching camera-powered EF-X8 mini flashgun is included.

About two and a half years after the introduction of the successful X-T1, Fujifilm is getting serious with taking the X-series into „we can do everything“ territory. At first glance, the X-T2 looks very much like its predecessor—why change a concept that stood behind Fujifilm’s (so far) most successful X-series camera? However, it’s a different story on the inside. At several global launch events, Fujifilm has made it very clear that the X-T2 is supposed to address all photographic needs, including sports and action shooting. It’s supposed to be a „complete mirrorless camera“.

Ready for business

Compared to the X-T1, the X-T2 features dozens of changes and improvements. Here’s an overview in 40 bullet points:

  • 24.3 MP X-Trans CMOS III sensor (Sony-built with 14 bit readout) with no anti-aliasing filter
  • X-Processor Pro is four times as fast as the EXR II processor used in the X-T1 and offers improved image quality, better noise response and higher dynamic range
  • improved ISO performance (about 1 stop better than the previous generation) with native ISO covering 200 to 12800, and extended ISO settings of 100, 25600 and 51200 (all with full RAW support)
  • 100% faster sensor readout, resulting in improved AF tracking performance, a dramatically reduced minimum blackout time of only 114 ms, and a high 100 fps EVF refresh rate
  • 0.005s display lag, 0.06s max. AF speed, 0.17s shooting interval, 0.045s shutter lag
  • configurable AF-C modes to adapt the AF system to different sports and action shooting scenarios
  • up to 11 fps burst speed in boost mode (14 fps when using the electronic shutter) with AF tracking
  • 3, 4 or 5 fps slow burst mode (CL) with full live-view and CDAF support
  • improved user interface and a new menu structure, including a custom My Menu with up to 16 entries
  • DSLR-style „AF-ON“ option and new settings to individually engage/disengage focus and exposure lock when the shutter button is half-pressed
  • more tactile dials and buttons and a new push-button lock mechanism for top-plate dials
  • better grip and improved standard eyecup
  • convenient focus stick to quickly move the autofocus frame or zone (with up to 325 AF frames to choose from)
  • articulated rear screen works in landscape and portrait orientation
  • new Vertical Power Booster Grip with two additional battery slots for extended shooting (1000+ images) and duplicate controls
  • weather sealing with protection against rain, dust and freezing
  • improved 0.77x electronic viewfinder with better image quality and twice the brightness of the previous model, now also featuring an auto brightness mode
  • low-vibration 1/8000s mechanical shutter with 1/250s flash sync (supplemented by an electronic shutter with 1/32000s), rated for 150,000 shots
  • new flash system offers high-speed sync, wireless TTL and multi-frame shooting (in concert with compatible flash units such as the new EF-X500)
  • dual SD card slots (both support the ultra-fast UHS-II standard)
  • improved hybrid autofocus system with pro-level subject tracking, a larger phase-detection area and more focus points (7 x 13 or 13 x 25 focus points, including either 7 x 7 or 13 x 13 phase detection points)
  • automatic pixel mapping (to map out dead pixels)
  • improved JPEG quality and new ACROS film simulation with ISO-controlled film grain and noise shaping
  • expanded JPEG settings with additional options for contrast, noise reduction, sharpness, color saturation and film grain simulation
  • broader ±2 EV bracketing and ±5 EV exposure compensation (along with expanded Push/Pull options in the camera’s built-in RAW converter)
  • lossless RAW compression cuts RAW file size in half
  • improved battery life indicator for up to three batteries at once (including a 1% accuracy display)
  • enhanced electronic depth-of-field and distance scale with either pixel-based or film-based precision
  • new center-weighted metering option
  • WYSIWYG simulation of fixed dynamic range settings (DR200%, DR400%) in the live view and live histogram of the EVF and LCD, and enhanced highlight DR in Natural Live View mode
  • dedicated video mode on DRIVE dial replaces video record button
  • high-quality 4K video and HD video with 100 Mbit/s and oversampling (to minimize moiré and artifacts)
  • vastly improved video focussing
  • HDMI output to mirror EVF and LCD displays on monitors and HD beamers, or to record the live view with an HD frame grabber
  • uncompressed 4:2:2 HD and 4K HDMI output to external recording devices, including „F-Log“ flat gamma 4K recording with expanded dynamic range
  • threaded cable release option, fast USB 3.0 interface, 3.5mm mic input, 2.5mm remote control input, 3.5mm sound/headphone output (in the Vertical Power Booster Grip)
  • USB charging for the in-body battery
  • Vertical Power Booster Grip includes an external power input to power the camera and charge batteries inside the grip (2 hours charging time for two batteries)
  • new NP-W126S battery with reduced heat dissemination (old batteries remain fully compatible)
  • USB and wireless tethering options (after a future firmware update) with new and improved plug-ins for Adobe Lightroom

Den Rest des Beitrags lesen »

Neue Workshops, neues Buch!

Gepostet am Aktualisiert am

Bei Fuji X Secrets steht neben beliebten Systemkameras wie der X-T1, X-T10 und X-Pro2 selbstverständlich auch die brandneue X-T2 im Mittelpunkt. Hier geht’s zur Liste mit den aktuellen Workshop-Angeboten.

X FUJIFILM System_Body_Lens_with_T1_white

Bei Fuji X Secrets Weekend befassen wir uns in kleinen Gruppen von maximal vier Teilnehmern jeweils ein Wochenende lang intensiv mit den Kameras der X-Serie beschäftigen und ihren „Geheimnissen“ auf die Schliche kommen. Darüber hinaus gibt es vor allem in der kalten Jahreszeit auch Fuji X Secrets RAW-Workshops für ebenfalls maximal vier Teilnehmer.

FujiXPro2_Pfirstinger_U1U4.inddSoeben auf Deutsch erschienen ist außerdem mein neues Buch Die Fujifilm X-Pro2 – 115 Profitipps, das Sie ab sofort als eBook oder in gedruckter Form bestellen können. Dieses und meine anderen Kamerabücher sind optimale Workshop-Begleiter und eine hervorragende Vorbereitung auf Fuji X Secrets Weekend und Fuji X Secrets RAW.

Ein Wochenende voller Überraschungen und Aha-Effekte

33Im Vergleich zu den letztjährigen Workshops legen wir dabei ein noch größeres Augenmerk auf die Praxis – etwa wenn es darum geht, für eine Kamera die optimalen Grundeinstellungen zu finden, eine smarte Belegung der Funktionstasten zu ermitteln oder sinnvolle Custom Settings anzulegen.

Aufgrund zahlreicher Firmware-Updates sowie diverser Neuerscheinungen ist die Fuji X-Serie in den letzten Monaten komplexer und noch vielseitiger geworden – dem werden wir in unseren exklusiven Weekend-Workshops Rechnung tragen. Den Rest des Beitrags lesen »

Summertime: drei neue Weekend- und RAW-Workshop-Termine

Gepostet am Aktualisiert am

Update (10. Juli 2016): Die sechs ausverkauften Frühjahrs- und Sommertermine wurden mittlerweile alle durchgeführt, deshalb bieten wir nun drei weitere Wochenend-Termine im August und September an: Fuji X Secrets Weekend am 20./21. August und 3./4. September sowie  Fuji X Secrets RAW am 27./28. August. Dabei steht neben beliebten Systemkameras wie der X-Pro2 selbstverständlich auch die brandneue X-T2 im Mittelpunkt. Die Anmeldung wird noch diese Woche freigeschaltet.

Nachdem unsere sechs Frühjahrs- und Sommerwworkshops rasch ausverkauft waren, gehen wir mit Fuji X Secrets jetzt in die Spätsommerrunde: Es gibt zwei neue Termine für Fuji X Secrets Weekend und dazwischen einen weiteren Termin für Fuji X Secrets RAW. Auf diese Weise möchten wir unseren Teilnehmern die Möglichkeit geben, die beiden sich ergänzenden Workshop-Angebote zeitnah zu kombinieren.

X FUJIFILM System_Body_Lens_with_T1_whiteAm 20./21. August und 3./4. September führen wir wieder unsere auf die Kamerapraxis fokussierten Fuji X Secrets Weekend-Workshops an, in denen wir uns in kleinen Gruppen von maximal vier Teilnehmern jeweils ein Wochenende lang intensiv mit den Kameras der X-Serie beschäftigen und ihren „Geheimnissen“ auf die Schliche kommen. Dazwischen gibt es am 27./28. August einen Fuji X Secrets RAW-Workshop für ebenfalls maximal vier Teilnehmer.

Ein Wochenende voller Überraschungen und Aha-Effekte

33Im Vergleich zu den letztjährigen Workshops legen wir dabei ein noch größeres Augenmerk auf die Praxis – etwa wenn es darum geht, für eine Kamera die optimalen Grundeinstellungen zu finden, eine smarte Belegung der Funktionstasten zu ermitteln oder sinnvolle Custom Settings anzulegen.

Aufgrund zahlreicher Firmware-Updates sowie diverser Neuerscheinungen ist die Fuji X-Serie in den letzten Monaten komplexer und noch vielseitiger geworden – dem werden wir in unseren exklusiven Weekend-Workshops Rechnung tragen. Den Rest des Beitrags lesen »

Fuji X Secrets Starter in Forchheim – jetzt Restplätze sichern!

Gepostet am Aktualisiert am

X FUJIFILM System_Body_Lens_with_T1_whiteFuji X Secrets Starter geht in die zweite Runde – erneut bei Foto Brinke in Forchheim. Der neue Termin für diesen eintägigen Workshop ist der 23. Juli 2016. Für weitere Infos zu diesem Workshop-Angebot klicken Sie bitte hier.

 

Fuji X Secrets Starter am 23. Juli in Forchheim

Gepostet am Aktualisiert am

Update (28.3.16): Aufgrund der sehr positiven Resonanz bieten wir diesen Workshop nach seiner März-Premiere noch einmal an, und zwar am 23. Juli 2016 wieder bei Foto Brinke in Forchheim. Bitte hier klicken.

Fuji X Secrets Starter – wie immer durchgeführt von Rico Pfirstinger – richtet sich speziell an Ein- und Umsteiger ins X-System, die ihre Kamera besser verstehen und mehr aus ihr herausholen möchten.

X FUJIFILM System_Body_Lens_white (1)Wussten Sie, dass Sie mit den Werkseinstellungen das Potenzial Ihres X-Systems nur zu einem Bruchteil ausschöpfen? Fuji X Secrets Starter zeigt Ihnen deshalb die anderen – die besseren – Grundeinstellungen für Ihre X-Kamera. Dabei erfahren Sie nicht nur, was Sie einstellen sollten, sondern auch warum.

Unser Workshop führt Sie außerdem in die verschiedenen Belichtungsmodi ein und zeigt Ihnen, wie Sie mit Ihrer spiegellosen X-Kamera mit Hilfe des Live-Views und des Histogramms mit minimalem Aufwand fehlerfrei belichten. Dabei gehen wir auch auf die DR-Funktion der Kamera ein, mit deren Hilfe Sie den Dynamikumfang Ihrer Aufnahmen erweitern können – und die vielen Benutzern Rätsel aufgibt. Fuji X Secrets Starter löst das Rätsel auf.

Welcher Autofokusmodus ist für welche Situation der richtige, wie groß stellt man die AF-Felder am besten ein – und wie fotografiert man Motive, sie sich schnell bewegen? Wie gelingen Porträts auch bei widrigen Lichtverhältnissen, und was sind die Vor- und Nachteile der automatischen Gesichtserkennung? Fuji X Secrets Starter liefert auch auf diese und viele andere Fragen praxisorientierte Antworten.

Die Fujifilm X-Serie verstehen und beherrschen

Logo FUJIFILMSchool sw_Kooperation_SloganUm von diesem Workshop-Angebot optimal zu profitieren, sollten Sie mit den Menüs und Funktionen Ihrer X-Kamera grundsätzlich vertraut sein und sich das Benutzerhandbuch einmal durchgelesen haben. Weitergehende Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber natürlich schadet es nicht, wenn Sie mit den Grundlagen der Fotografie (wie Blende und Belichtungszeit) bereits vertraut sind.

Der nächste Starter-Workshop findet am 23. Juli 2016 von 10 bis 18 Uhr im Fotohaus Brinke in 91301 Forchheim (Paradeplatz 3-4) statt. Für weitere Informationen und zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

P.S.: Dieser Workshop ist auch eine hervorragende Vorbereitung auf unsere regulären Wochenendworkshops Fuji X Secrets Weekend und Fuji X Secrets RAW, die wir ab April wieder mit einem kleinen Kreis von jeweils maximal vier Teilnehmern in Schwabach bei Nürnberg durchführen.

X-E2 vs. X-E2S: Ending the Confusion

Gepostet am Aktualisiert am

By upgrading your Fujifilm X-E2 with firmware 4, you are giving up the camera that you knew: Your X-E2 will turn into an X-T10—only with a rangefinder design. However, on the inside, both the X-E2v4 and the new X-E2S offer (almost) the same features, the same menu options and the same graphical user interface as the X-T10.

FujifileX-T10_FULLCVR_FINAL-686x1024This is important. To begin with, it means that your old X-E2 user manual has become pretty much obsolete. That’s why Fujifilm has created an entirely new manual along with firmware 4. You can download it here as a PDF file. It also means that my eBook on the X-E2 doesn’t apply to cameras running firmware 4 or the new X-E2S. It’s still great if you don’t upgrade your X-E2, but users who have made the jump are now much better off with my book on the X-T10.

I am not kidding! As long as you can see beyond the different form factors (rangefinder style vs. SLR style), my X-T10 book is now almost perfectly applicable. It really is, because Fuji did a terrific job transforming the X-E2 into an X-T10 with camouflage. This means that my X-E2 eBook won’t be updated. It doesn’t have to, because the update is already here. To ease the transition, my publisher will give you a discount of 40% on all editions of my X-T10 book (printed, eBook and combined). Simply enter XPERT40 in the coupon field when you check out.

Same Same, But Different

Okay, so your X-E2 is now a rangefinder-style version of the X-T10. Great! But what exactly are the differences between an X-E2 running firmware 4 and the new X-E2S? There seems to be some confusion, so let’s straighten it out.

X-E2

X-E2S_silver_back

X-E2 vs. X-E2S

On the outside, the differences are minimal. The X-E2S offers an „improved“ hand grip, but to be honest, I can’t feel much of a difference. However, pressing the four selector buttons on the back of the X-E2S does feel better, so this may be another small improvement over the classic X-E2. With firmware 4, you can forget the MACRO and AF descriptions on two of the X-E2’s selector buttons, as all four selector keys now serve as Fn buttons, just like in the X-E2S. This gives both cameras a total of 7 Fn buttons! Den Rest des Beitrags lesen »

Fujifilm X-Pro2 & Adobe Lightroom: ein fast perfektes Paar

Gepostet am Aktualisiert am

Bildschirmfoto 2016-02-04 um 16.35.40Das gilt zumindest dann, wenn es um Fuji-Farben geht, denn Adobe hat die Genauigkeit der Fujifilm Filmsimulation in Lightroom für die X-Pro2 (und nachfolgende Modelle mit X-Processor Pro wie die X-T2, X-T20, X100F und GFX 50S) sichtbar verbessert: Farben und Gradation von Provia, Astia, Velvia, Classic Chrome, Pro Neg. Hi/Std, Monochrome und Acros stimmen nun fast perfekt mit ihren JPEG-Pendants direkt aus der Kamera überein.

Dies ist eine deutliche Verbesserung gegenüber den Profilen für ältere Kameras mit EXR II-Prozessor, bei denen insbesondere dunkle Schattenpartien abgesoffen sind.

Überzeugen Sie sich selbst! Ich habe dazu ein privates Flickr-Album vorbereitet: https://www.flickr.com/gp/ricopfirstinger/6y60X7

Das Album zeigt SOOC JPEGs and ihre Lightroom-Entsprechungen für alle 15 Filmsimulationen in der X-Pro2. Sie können die Ergebnisse also direkt vergleichen.

Wenn Sie mehr über das Aufnahmen und Bearbeiten von RAW-Dateien erfahren möchten, empfehle ich Ihnen unsere Fuji X Secrets RAW-Wochenendworkshops in Nürnberg/Schwabach.